Pressemeldungen

Lister Nachrichten (23.07.2004)

Kinder- & Jugendhaus Amthor feierte 15-jähriges Bestehen



Roger Fladung (Ii.) überreichte Jens-Olaf Amthor einen Spendenscheck über 1.000 Euro

Hannovers kleinste familienanaloge Jugendhilfe, das Kinder- & Jugendhaus Amthor, in der Grünewaldstraße, feierte Anfang Juni mit vielen Gästen den 15. Geburtstag der Einrichtung. „Auch der Um- und Ausbau des Kinderhauses ist mittlerweile so gut wie abgeschlossen“, verkündete Leiter Jens-Olaf Amihor anlässlich der Feierstunde im Garten der Einrichtung. Diese leiste „pädagogisch wertvolle Dienste auf dem Gebiet der Förderung von Kindern und Jugendlichen mit problembehafteter Vergangenheit“, lobte Hannovers Bundestagsabgeordnete Rita Pawelski bereits in ihrem Grußwort zum aktuellen Jahresbericht. “Während meines Besuchs im November 2003 präsentierte sich die Einrichtung als eine Insel der Ruhe, Geborgenheit und Zuwendung für Kinder, die zum Teil schlimmste Erfahrungen mit Erwachsenen gemacht haben.“ Ahnlich lobende Worte fand die - terminlich verhinderte - Doris Schröder-Köpf in ihrem verlesenen Grußwort, Bürgermeister Bernd Strauch für die Stadt bzw. Lan desjugendamtsdezernentin Brigitte Wagner überbrachten ihre Glückwünsche persönlich. Ein besonders schönes Geschenk hatte Polizeioberrat Roger Fladung, Leiter der Polizeiinspektion Ost, vom ‘Tag der offenen Tür‘ bei der Polizei am Welfenplatz mitgebracht: Er überbrachte einen Scheck in Höhe von 1.000 Euro - der Erlös aus dem Verkauf von Kaffee, Kuchen und Würstchen bei der Veranstaltung - zugunsten des Kinder- & Jugendhauses.


Auch Bernd Strauch und Brigitte Wagner gratulierten Jens-Olaf Amthor (re.) zum Jubiläum


Artikel zum Herunterladen


zurück