Wir über uns

Das Kinder- & Jugendhaus Amthor (KJH) ist eine Kleinsteinrichtung der stationären Jugendhilfe, die 1989 in privater Trägerschaft von dem Pädagogen Jens-Olaf Amthor (staatlich anerkannter Erzieher, Studium der Sozialpädagogik, Fachwirt für Erziehungswesen KA) gegründet wurde.

Die Hauptbelegung erfolgt über den Fachbereich für Jugend und Familie der Landeshauptstadt Hannover. Zurzeit besteht die „kleine Familie“ aus sieben Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen 12 und 20 Jahren sowie insgesamt sechs pädagogischen Fachkräften. Der Leiter des Hauses hat seinen Lebensmittelpunkt im KJH und lebt dort rund um die Uhr mit den Kindern und Jugendlichen zusammen (familienanaloges Konzept).

In erster Linie betreut das KJH traumatisierte, beziehungs- und/oder bindungsgestörte Kinder, die aufgrund von schweren körperlichen und/oder seelischen Misshandlungen, massiven Vernachlässigungen und/oder erlittener sexueller Gewalt (bei Jungen) vorübergehend oder auf Dauer nicht mehr in ihren Ursprungsfamilien leben können. Die Betreuungsarbeit ist durch ein christlich-ethisches und humanistisches Weltbild geprägt.

Aufgrund der kleinen Einheit von nur sieben Plätzen im KJH und der sich dadurch ergebenen überschaubaren familiären Struktur, ist die individuelle Beziehungsarbeit der primäre Ausgangspunkt des Betreuungssettings. Durch wachsende, tragfähige und verlässliche Beziehungen sollen sich Vertrauensverhältnisse bilden, die in ein angst- und spannungsfreies Klima übergehen und zu einer psychosozialen Stabilisierung des jungen Menschen führen. Dabei werden die jeweiligen individuellen Biografien der Kinder unter Einbeziehung der Ursprungsfamilien und/oder vorheriger Lebenskontexte in Bezug auf Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft reflektiert und bearbeitet.

Die ganzheitliche Erziehung sowie die individuelle Förderung und Unterstützung der Kinder und Jugendlichen wird durch ein pädagogisch reflektiertes Alltagsleben ermöglicht. Dazu gehört die Hilfe zur Selbsthilfe und Verselbstständigung, die Stabilisierung der Persönlichkeit, die Förderung der jeweiligen Ressourcen, die Auseinandersetzung mit Regeln und Grenzen, konstruktive Konflikt- und Kritikbewältigung sowie das Erlernen von demokratischen Prozessen und angemessenem Sozialverhalten.

Das Betreuungs- und Beziehungsangebot, in seiner offenen, vertrauensvoll ausgerichteten Form soll dazu beitragen, dass die Kinder/Jugendlichen und jungen Erwachsenen wieder zu sich finden können, als Mensch ernst genommen werden und verlässliche Hilfe erhalten. Zum erzieherischen Auftrag gehört gegenseitige Akzeptanz genauso wie emotionale Zuwendung und Humor.

Grünewaldstr.12
30177 Hannover
TEL: 0511 69 39 45

IMPRESSUM   |   DATENSCHUTZ

Grünewaldstr.12   |   30177 Hannover
0511 69 39 45